iduo

  • image description
  • image description

Eine Alternative zur Knie-Totalendoprothese

Heutzutage erhalten Patienten mit Osteoarthrose des medialen oder lateralen Kompartiments mit patellofemoralen Beschwerden häufig eine Knie-Totalendoprothese (TKR), ohne dass vorher andere Optionen erwogen werden.

iDuo® bietet hierzu eine Alternative, indem es bewährte Prinzipien zur patellofemoralen Behandlung mit den Vorteilen des Knie-Teilersatzsystems von ConforMIS verbindet:

Bietet eine für Ihr Knie maßgefertigte Passform.

  • Femorale und tibiale Implantate, die sich den Konturen der Anatomie des Patienten anpassen
  • Tibiakomponente für maximale Erfassung des kortikalen Rands und korrekte Rotationsausrichtung

Ahmt die natürliche Form des Knies nach

  • Die Form des Knies spielt eine bedeutende Rolle beim Beugen und Strecken des Beins.
  • iDuo® ahmt die natürliche Form Ihres Knies nach, damit Ihr Knie die Möglichkeit hat, sich frei und natürlicher zu bewegen.

Ermöglicht einen weniger traumatischen Eingriff

  • iJig®-Instrumentarium mittels CT-Scan auf jeden Patienten zugeschnitten
  • Lässt alle Bänder intakt und erhält weit mehr Knochen als eine traditionelle Totalendoprothese.
  • Weniger Knochenresektionen, damit ein größerer Teil des natürlichen Knies bewahrt bleibt, falls später eine Behandlung notwendig wird

Effizienzsteigerungen im Operationssaal

  • iDuo® wird vor der Operation in einem einzigen, Sterilisierten Set geliefert, d. h. eine Lagerung im Krankenhaus ist nicht notwendig.
  • Sterilisierte Einweginstrumente und ein einziger wiederverwendbarer Instrumentencontainer bedeuten weniger Vor- und Nachbereitung

iDuo® ermöglicht es dem Chirurgen, nur das kranke Kniekompartiment zu behandeln, damit dem Patienten mehr natürliche Kniebewegungen möglich sind und damit außerdem künftige Behandlungsoptionen bestehen bleiben, ein Vorteil, der sowohl dem Patienten als auch dem Chirurgen zugute kommt.

Das iDuo®-Knieprothesensystem ist zur Verwendung bei Patienten mit erheblichen Kniegelenkschmerzen und Behinderung bestimmt, deren Zustände nicht durch die alleinige Anwendung einer prothetischen Versorgung behoben werden können, die nur eines der Kniekompartimente versorgt. Nur ein Arzt kann Ihnen bei der Wahl einer angemessenen medizinischen Behandlung behilflich sein. Kniegelenkersatz ist mit potenziellen Risiken verbunden und Resultate können unterschiedlich sein. Bevor Sie Entscheidungen über eine medizinische Behandlung treffen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um verschiedene Optionen und die damit verbundenen Risiken zu diskutieren. Funktionsdauer, Leistung und wie sich das Knie anfühlt, hängen von einer Reihe von Faktoren ab, wie z. B. Ihrem Gesundheitszustand, wie viel Sie sich bewegen, wie streng Sie die Anweisungen Ihres Arztes befolgen usw.

Zu den Indikationen zur Wiederherstellung der Gelenkfunktion und Linderung von durch folgende Zustände verursachten Schmerzen:

  • Schmerzhafte Gelenkerkrankung, die durch Osteoarthritis (Arthrose), traumatische Arthrose oder rheumatoide Arthrose des Knies bedingt ist.
  • Posttraumatischer Gelenkfunktionsverlust
  • Fehlgeschlagene Osteotomien, Hemiarthroplastiken und unikondyläre Implantate

Das iDuo®-KRS kann verwendet werden, wenn die medialen oder lateralen kondylären und patellofemoralen Bereiche von einem oder mehreren dieser Zustände betroffen sind.

Dieses Implantat ist nur zur Verwendung mit Knochenzement bestimmt.

Vorsicht: In den USA ist der Verkauf dieses Produkts laut Gesetz nur an Ärzte oder auf ärztliche Anordnung gestattet.

i: Heekin, et al; Incidence of Bicompartmental Osteoarthritis in Patients Undergoing Total and Unicompartmental Knee Arthroplasty: Is the Time Ripe for a Less Radical Treatment? The Journal of Knee Surgery. 2013

View ConforMIS other products: