ConforMIS News

  • Donnerstag, 11/4/10

    ConforMIS führt nächste Generation des einzigen patientenspezifischen bikompartimentellen Knie-Oberflächenersatzsystems auf dem Markt ein

    iDuo® bietet weniger invasive Alternative zu Knietotalendoprothesen

    Burlington, Mass. – 4. November 2010 – ConforMIS gab heute die kommerzielle Verfügbarkeit des iDuo® bekannt, der nächsten Generation des unternehmenseigenen bikompartimentellen Knie-Oberflächenersatzsystems. iDuo® stellt eine optimale Kombination dar, da es bewährte Grundsätze der Patella-Behandlung der herkömmlichen Knietotalprothetik mit den einzigartigen Vorteilen des Knieteilendoprothesen-Systems von ConforMIS vereint.

    Es wird geschätzt, dass bei etwa einem Drittel der Patienten, die wegen Kniearthrose behandelt werden, nur zwei der drei Kniekompartimente betroffen sind. Bisher wurde dieses bikompartimentelle Krankheitsmuster mit einer Knietotalendoprothese behandelt, die Knochen von allen drei Kompartimenten entfernt und eines der oder beide vorderen und hinteren Kreuzbänder, den wichtigsten stabilisierenden Bändern des Knies, beschädigt.

    iDuo® stellt eine weniger invasive Alternative zu Knietotalendoprothesen dar, mit der Patienten behandelt werden können, die an einer Erkrankung im medialen (inneren) oder lateralen (äußeren) Kniekompartiment und Patellofemoralgelenk (der Bereich hinter der Kniescheibe) leiden. Da der Eingriff nur am betroffenen Bereich des Gelenks erfolgt, bietet iDuo G2 die Möglichkeit, bei geeigneten Patienten alle Bänder und deutlich mehr Knochensubstanz als mit einer herkömmlichen Knietotalendoprothese zu erhalten.

    „Mit der Markteinführung von iDuo® haben wir unsere neuesten Implantatinnovationen und Instrumentenoptimierungen sowohl in die iUni®– als auch in die iDuo-Produktlinie integriert“, erklärt Philipp Lang, M.D., CEO von ConforMIS. „Während die übrige Branche den Schwerpunkt auf patientenspezifische Instrumente legt, schlägt ConforMIS auch weiterhin neue Wege bei patientenspezifischen Ansätzen ein, die nicht nur die Instrumente, sondern auch die Implantate miteinbeziehen, da diese letztendlich das Potenzial für einen besseren Knochenerhalt, ein weniger traumatisches Verfahren sowie eine natürlichere Kinematik schaffen.“

    iDuo® bietet Ärzten und Patienten bedeutende Vorteile. Dazu gehören ein maßgefertigtes Patellofemoralgelenk, das Deformitäten korrigiert, ein Implantatdesign mit optimierten Abriebeigenschaften sowie verbesserte chirurgische Instrumente und iView™-Planungsaufnahmen für eine effiziente Operationstechnik. Viele dieser Verbesserungen haben im Rahmen der Bewertung der begrenzten Markteinführung von iDuo® bereits positives Feedback von Chirurgen erhalten.

    „Wenn man berücksichtigt, dass fast ein Drittel der Patienten mit einem Gelenkersatz Schmerzen haben, die sich auf zwei Kniekompartimente beschränken, ist iDuo® eine wichtige Erweiterung der Behandlungsmöglichkeiten, die Chirurgen anbieten können“, erklärt Raj Sinha, M.D., Ph.D., einer der ersten Anwender des iDuo-Systems und ein Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von ConforMIS. „ConforMIS‘ Fähigkeit, das Feedback der Chirurgen zu nutzen, um zügig eine zweite Generation seines Implantats einzuführen, ist ein Beleg für die Vorteile des bedarfsorientierten Modells des Unternehmens sowie für sein Engagement, einen patientenspezifischen Ansatz zu verfolgen.“

    Der patientenspezifische Ansatz von ConforMIS bietet Patienten, Chirurgen und Krankenhäusern eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören eine persönlichen Anpassung, das Potenzial für eine natürlichere Kinematik, ein weniger traumatisches Verfahren, bei dem im Vergleich zu einer herkömmlichen Knietotalendoprothese mehr Knochensubstanz erhalten bleibt, eine vereinfachte, reproduzierbare Operationstechnik sowie höhere Effizienz im Operationssaal.

    Weitere Informationen zu ConforMIS finden Sie auf www.conformis.de und weitere Informationen zu iDuo® finden Sie auf http://bit.ly/bc7Ba5 .

    Über ConforMIS, Inc.
    ConforMIS, Inc. ist ein nicht börsennotiertes Unternehmen, das Medizinprodukte zur Behandlung von Arthrose und Gelenkschädigungen entwickelt und vertreibt. ConforMIS‘ geschütztes geistiges Eigentum umfasst über 250 Patente und Patentanwendungen in den Bereichen Bildverarbeitungssoftware, Bildverarbeitung, Implantatdesign, Operationstechniken, Instrumente und Fertigung. Die Implantate und Instrumente von ConforMIS wurden für die Behandlung aller Stadien von Arthrose entwickelt, der häufigsten Ursache für Knieendoprothesen-Eingriffe. Alle Geräte wurden von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (US-Bundesaufsichtsbehörde für Lebens- und Arzneimittel) zur Vermarktung in den USA zugelassen. 2009 wurde ConforMIS für die OberflächenersatzsystemeiUni®und iDuo® zu einem Gewinner der Medical Design Excellence Awards ausgezeichnet, der wichtigsten Anerkennung für Beiträge und Fortschritte beim Design von Medizinprodukten. Folgen Sie ConforMIS auf Twitter unter @ConforMIS und klicken Sie auf „Gefällt mir“ auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/ConforMIS.